Online-Business-Idee: 6 Geschäftsideen inkl. Tipps & Tricks für den erfolgreichen Start
Online-Business-Idee: 6 Geschäftsideen inkl. Tipps & Tricks für den erfolgreichen Start

Online-Business-Idee: 6 Geschäftsideen inkl. Tipps & Tricks für den erfolgreichen Start

Selbst während der Corona Krise entschlossen sich viele Gründer*Innen mit einer Online-Business-Idee zu starten. Der Grund ist klar: Die Zielgruppen sind vermehrt online zu finden. Und das nicht nur durch Corona. Die zunehmende Digitalisierung unserer Welt sorgt dafür, dass du die größten Potenziale für einen erfolgreichen Business-Start im Internet findest. Hier funktionieren die verschiedensten und verrücktesten Geschäftsideen. Vorausgesetzt. du weißt, wie man ein Online-Business aufbaut. Was du beachten solltest, worauf es ankommt und welche Ideen sich für den erfolgreichen Start ins Online-Business eignen, erfährst du in diesem Beitrag.

Online-Business aufbauen: Wie starte ich mit meiner Geschäftsidee?

Planung ist das halbe Leben. Dieser Spruch zählt auch in der Online-Welt. Dabei spielt es keine Rolle, ob dein Business schon als Nebengewerbe läuft oder du noch angestellt bist und nur davon träumst: Starte immer mit einer gut durchdachten Strategie.

Damit du weder Zeit, Geld noch Energie vergeudest, lohnt es die folgenden wichtigen Schritte für den erfolgreichen Online-Business-Start einzuhalten.

Wie finde ich die richtige Online-Business-Idee?

Ohne die richtige Geschäftsidee läuft gar nichts. Da der Trend vermehrt zum Online-Business geht, sind immer mehr Menschen auf der Suche nach der passenden Online-Business-Idee. Andere wiederum entdecken zufällig eine Marktlücke und starten damit durch.

online-business-5-ideen

Für das Entwickeln einer lukrativen Geschäftsidee sind Zeit und Austausch essenziell. Mit Branchenexperten zu kommunizieren und durch deren Wissen zu partizipieren spart dir eine Menge Energie, Zeit und Geld. Je besser du sich in deinem zukünftigen Geschäftsbereich auskennst, desto leichter fällt es dir, eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln und schnell die ersten Umsätze zu generieren.  

Doch woran erkennst du eine lukrative Geschäftsidee? Folgende Eigenschaften zeichnet eine gute Online-Business-Idee aus:

  • deine Idee löst ein vorhandenes Problem
  • das Business trifft auf einen großen Markt und verspricht langfristige Einnahmen
  • die Geschäftsidee passt zu deiner Persönlichkeit

Warum brauche ich Businessplan und Marktanalyse?

Hast du bereits eine konkrete Online-Business-Idee, wird es Zeit, diese in einem Businessplan festzuhalten und eine Marktanalyse zu erstellen. Damit wird deine Idee real und du kannst den Schritt von der Planung in die Umsetzung wagen.

Mithilfe eines Businessplans bringt du deine Idee nicht nur aufs Papier – du formulierst damit eine Mark- und Wettbewerbsanalyse, beschäftigst dich mit der Finanzierung und kalkuliertest notwendige Investitionen. Zusätzlich wirst du deine Zielgruppe genau definieren und dir außerdem überlegen, welche Ziele du wann erreichen möchtest.

Ein Businessplan dienst somit dazu, deinen Traum von einem Online-Business konkret darzustellen und für Orientierung, Struktur und Fokussierung zu sorgen. Damit bringst du deine Vision auf den Punkt. Ein ganz wichtiger Schritt, um vom Träumen ins Umsetzen zu kommen.

Erfolgreich starten mit der Zielgruppen-Analyse

Du kennst deine Zielgruppe bereits bzw. hast diese im Businessplan definiert. Dennoch ist gerade die ausführliche Beschäftigung mit den zukünftigen Kunden ein Garant für ein erfolgreiches Online-Business. Also heißt es, sich intensiv damit auseinanderzusetzen.

Nur mit der perfekten Zielgruppenansprache wird dein Start als Unternehmer*in steil bergauf verlaufen. Beantworte dir darum folgende Fragen:

  • Wo hält sich deine Zielgruppe auf?
  • Wann ist sie ansprechbar?
  • Wie kannst du deine Kunden am besten ansprechen?
  • Welches Alter hat deine Zielgruppe?
  • Wo wohnen deine Kunden?
  • Was machen deine Kunden beruflich?
  • Welche Interessen hat deine Zielgruppe?

Je genauer du hier recherchierst, desto zielgerichteter wird deine Kundenansprache erfolgen. Investiere also für diesen Teil der Vorbereitung ausreichend Zeit.

Die Voraussetzungen für den erfolgreichen Start mit einer Online-Business-Idee

Im Grunde hast du nun deine Planung abgeschlossen. Jetzt kommt der spannende Teil: Du gehst in die Umsetzung. Dies ist genau der Punkt, den viele scheuen und sich darum weiter mit Nebensächlichkeiten beschäftigen, wie zum Beispiel:

  • Webseite gestalten und verfeinern
  • Tools finden
  • Skills verbessern

Dabei sind diese Dinge nicht zwingend notwendig, um dein Online-Business an den Start zu bringen. Richte jetzt lieber deinen Fokus auf die Umsetzung und Erreichung deiner Ziele. Dazu gehört es, sichtbar zu werden und Kunden zu gewinnen. Wie das geht, erfährst du im Online-Business-Coaching.

Online-Shop oder Webseite?

Egal, ob du mit einem Online-Shop durchstarten möchtest oder für dein Business eine Webseite benötigst – es gibt für alles günstige und teilweise sogar kostenlose Möglichkeiten.

Die Frage ist nicht, wie super cool oder technisch ausgefeilt deine Internet-Präsenz ausfällt, sondern ob diese von Google gefunden wird und deiner Zielgruppe einen Mehrwert bietet. Das bedeutet, für den Online-Auftritt benötigst du zumindest etwas SEO-Wissen.

SEO – die Suchmaschinenoptimierung – ist für viele ein rotes Tuch oder aber ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei ist SEO reines Handwerk, was von jedem erlernt werden kann. Dazu benötigst du keine Programmierkenntnisse oder spezifische Skills. SEO Basics lernst du beispielsweise innerhalb einer Woche in unserem SEO-Intensiv.

Dieser Kurs lebt von einem Eins : Eins Mentoring. Anstatt Gruppen-Call und Video-Anleitung gibt es die Interaktion von Mensch zu Mensch. Das ermöglicht eine ständige individuelle Anpassung und Optimierung des Kurses – ausgerichtet auf deine speziellen Bedürfnisse. Und das zu einem echt günstigen Preis.

Warum brauche ich SEO?

Finden deine Kunden dich nicht bei Google, bist du nicht existent. Eine suchmaschinenoptimierte Online-Präsenz ist somit Basis eines erfolgreichen Online-Business. Deine Webseite dient anfänglich als digitale Visitenkarte.

Dafür reicht beispielsweise ein einfacher One-Pager aus. Hier gibt es ein kostenloses Tool, mit der du so eine Seite erstellen kannst.

Genauso wie deine Webseite zu deiner Geschäftsidee passen sollte, gilt das auch für deinen Online-Shop. Auch hier spielt SEO eine wichtige Rolle, damit deine Produkte überhaupt gefunden werden.

Kanäle für das Marketing

Um die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu generieren, musst du für diese sichtbar sein. Über die organische Suche wird das anfänglich kaum passieren, daher ist es wichtig, über die Social-Media-Kanäle für Sichtbarkeit zu sorgen. Nun gilt es herauszufinden, welche Kanäle zu dir und deinem Online-Business passen.

Die jüngste Zielgruppe ist auf Instagram und TikTok unterwegs. Für sie ist Facebook bereits out. Auf Instagram wird mit Storys und Reels Reichweite generiert. Hier kommt es also mehr auf emotional geladene Fotos und Videos an.

Facebook als Mutter von Social-Media ist immer noch das am meisten genutzte Netzwerk. Hier kannst du mit geschickten Posts und günstigen Werbeanzeigen eine große Reichweite generieren.

Auf Twitter wird eher im Nachrichtenstil Content angeboten. Die Idee dahinter lautet: Hier kommunizieren die User in Echtzeit – und das live, direkt und am besten mehrmals am Tag. Auf Twitter sind Hashtags das A und O, um sich zu vernetzen und die Reichweite zu erhöhen.

Für die B2B-Kommunikation nutzt du am besten LinkedIn. Die Plattform gilt als wichtigstes Business-Netzwerk weltweit. Darum richtet sich die Kommunikation hier vorwiegend an Unternehmenspartner oder Mitarbeiter.

Pinterest ist ein Thema für sich und gestaltet sich ganz anders als der Rest der Social-Media-Kanäle. Ganz einfach ausgedrückt ist Pinterest eine große Pinnwand, die du als Nutzer zum Anpinnen anderer Nutzer oder als Ideenfinder und Inspirationsquelle verwenden kannst.

Bei YouTube dreht sich alles um Video-Content. Legst du Wert auf eine Video-basierte Marketing-Strategie, ist diese Plattform genau die richtige für dich. Das Hochladen von Videos ist relativ einfach und zügig umsetzbar. Dafür musst du kein großer Technik-Freak sein.

Der Social-News-Aggregator Reddit ist noch nicht so bekannt in Deutschland. In den USA wird er allerdings rege genutzt. Bei Reddit geht es darum Social Media News über Subreddits – so werden die Foren auf der Plattform bezeichnet – zu verbreiten. Moderatoren kümmern sich um Verwaltung dieser Foren.

Je nach Präferenz ist es wichtig, die passende Plattform für dich zu finden und dauerhaft zu bespielen. Hier zahlen sich Fleiß und Regelmäßigkeit ebenso aus wie eine gute Wertigkeit deines Contents.

Google als Sprungbrett 

Die Sichtbarkeit deines Online-Business bei Google darfst du natürlich nicht außer Acht lassen. Trage dich gleich zu Anfang kostenlos in verschiedene Branchenverzeichnisse ein und nutze „My Google Business“.

Auch bezüglich der Suchmaschinenoptimierung musst du am Ball bleiben, denn Trends ändern sich ständig und somit auch die Dinge, nach denen deine Zielgruppe Ausschau hält. Diese Zeichen sind zu erkennen, um darauf zu reagieren.

Branding nicht vergessen?

Der Aufbau einer eigenen Marke ist Hauptbestandteil einer erfolgreichen Marketingstrategie. Doch was genau ist damit gemeint?

Dein Branding besteht aus:

  • deinen Werten und Überzeugungen
  • deinen Business-Inhalten
  • dem Mehrwert für deine Zielgruppe
  • der unternehmerischen Vision

Das alles wird gebündelt und in Form, Farbe und Bild auf den Weg gebracht. Das heißt: in deinem Online-Auftritt, deinem Logo, deinen Farben auf der Webseite und deinen Posts sind o.g. Punkte wiederzufinden, sodass deine Kunden dich auf den ersten Blick erkennen.

Online Business aufbauen: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Vielem Menschen, die mit einem Online-Business starten möchten, haben Angst vor den Kosten, die dabei entstehen könnten. Doch was, wenn das nur einer der Mythen ist, die sich um das Thema Solopreneurship ranken.

Wir von starthilfe.online zeigen unseren Kunden gerne Möglichkeiten, um mit geringen Kosten oder auch kostenlos ins Online-Business zu starten und erst nach einer Weile mit kleinen Investitionen Schritt für Schritt das eigene Business nachhaltig und gesund zu skalieren. Mehr dazu erfährst du hier: https://www.starthilfe.online/#!/prices

Für Online-Shop und Webseite fallen in der Regel Kosten an. Aber auch hier gibt es sehr günstige Angebote, die deinen Ansprüchen genügen können. Eine Domain beispielsweise gibt es schon für 6-12 Euro im ersten Jahr. Ein Shop verursacht in der Regel mehr Kosten – zum Beispiel für Zahlungsmethoden oder rechtliche Dinge – als eine Unternehmens-Homepage. Das solltest du bei deinen Überlegen bedenken.

Online-Business aufbauen: Die Ideen

Für zukünftige Unternehmer*Innen hält die Online-Welt viele unterschiedliche Optionen bereit. Das virtuelle Reich bietet scheinbar unbegrenzte Möglichkeiten, um seine eigene Business-Idee auszutesten.

Es ist durchaus angeraten, sich mithilfe verschiedener Kanäle erste Meinungen zur eigenen Geschäftsidee einzuholen oder nach zusätzlichen Inspirationen zu suchen. Hier kommen ein paar Vorschläge für den Aufbau eines Online-Business.

Online-Business-Idee #1: Der Online-Shop

Mit einem Online-Shop Geld zu verdienen ist keine neue Idee, aber dafür eine immer noch relativ gut funktionierende. Wenn du Produkte selbst herstellst, ist der eigene Shop eine gute Möglichkeit, diese an den Mann oder die Frau zu bringen.

Darüber hinaus kannst du dir mit deinen Lieblingsprodukten aus dem Netz ein eigenes Dropshipping-Business aufbauen.

Hier nur ein paar Vorteile:

  1. Du benötigst keine Lagerkapazitäten.
  2. Der Versand läuft automatisch über die Hersteller.
  3. Du kommst schnell und einfach in die Umsetzung.

Aufgrund der Vorteile ist das Dropshipping-Business nach wie vor sehr beliebt bei Gründern und Gründerinnen.

Online-Business-Idee #2 Virtuelle Assistenz

Was in den USA schon lange super funktioniert, nimmt in Deutschland erst seit der Coronakrise richtig an Fahrt auf. Die Tätigkeit als VA bzw. Virtuelle Assistenz. Dies ist ein beliebtes Online-Business-Modell, was noch leichter als das Online-Shop-Business in die Tat umgesetzt werden kann.

Denn hier benötigst du nichts weiter als einen PC oder Laptop und eventuell noch dein Smartphone – also alles Dinge, die du in der Regel sowieso schon privat nutzt.

Die Vorteile:

  • Du kannst von überall aus arbeiten, wo anständiges Internet vorhanden ist.
  • Dein Business hängt in keiner Weise von äußeren Umständen ab, sondern allein von deiner Person.
  • Du entscheidest, wann und wie viel du arbeiten möchtest.

Wenn du auch gerne diese Vorteile nutzen und zukünftig dein eigener Chef mit einem VA-Business sein möchtest, dann melde dich zum Online-Business-Mentoring an und starte innerhalb kürzester Zeit mit deiner eigenen Geschäftsidee durch.

Online-Business-Idee # 3: Copywriter

Der Begriff Copywriter stammt aus den USA und hat nichts mit Copyright (Kopierschutz) zu tun, sondern beschreibt den Werbetexter bzw. Autoren und Autorinnen, die Texte für den Verkauf schreiben. 

Die Vorteile:

  • Du kannst von überall auf der Welt aus arbeiten.
  • Du entscheidest, wie und wann du arbeitest.
  • Es gibt keine notwendigen Anfangsinvestitionen.
  • Du benötigst kein großartiges Equipment.

Auch als Copywriter reichen Laptop und Smartphone aus, um dein Business zu starten. Voraussetzung ist: du kannst einigermaßen gut Texte formulieren und kennst dich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung SEO aus.

Falls du dich darüber genau informieren und eventuell mit einem Copywriter-Business starten möchtest, empfehle ich dir den SEO-INTENSIV-Kurs von starthilfe.online.

Online-Business-Idee # 4: Coaching mit Online-Kursen

Mit einer fundierten Expertise in einem bestimmten Gebiet lässt sich relativ einfach ein Coaching-Business mit Online-Kursen aufbauen. Dazu gehören neben Webinaren und Live-Coachings auch digitale Workshops und Video-Kurse.

Heutzutage ist dazu nicht unbedingt viel Equipment notwendig. Im Grunde reicht die Kamera am PC oder Laptop, ein ordentliches Headset, eventuell noch ein wenig Beleuchtung und ein einfaches Schnittprogramm aus, um mit so einem Coaching-Business zu starten.

Im Vorfeld gilt das, was ich oben bereits erwähnt habe: Finde die Nische für dein Fachwissen. Definiere anschließend deine Zielgruppe und richte dein Angebot zu 100% darauf aus.

Online-Business-Idee#5 Affiliate Partner*in

Als Affiliate Partner*in kannst du dich mithilfe einer oder mehrerer bereits vorhandener starken Marken selbstständig machen. Das geht entweder mit einem Blog, einem Shop oder aber auch als Influencer*in.

Bei einem Affiliate Business geht es darum, fremde Produkte zu empfehlen und vor allem zu verkaufen. Dafür kannst du eine oder auch mehrere Plattformen nutzen.

Der Vorteil:

  • Du kannst orts- und zeitunabhängig arbeiten.
  • Du kannst deine Lieblingsprodukte weiterempfehlen.
  • Es sind keine Anfangsinvestitionen notwendig.

Egal ob du dein Affiliate-Business mit einem Blog, einem Vergleichsportal oder mithilfe von Instagram und Facebook umsetzen möchtest –wende dich einfach an Starthilfe und lass dich bei den ersten Schritten von erfahrenen Experten begleiten.

Online-Business-Idee #6 Self-Publisher-Business

Mit dem Schreiben von E-Books und auch Büchern lässt sich ebenfalls ein regelmäßiges Einkommen generieren. Hierzu benötigst du nur etwas Schreibtalent und ein geeignetes Self-Publisher-Programm. So bist du unabhängig von Verlagen und kannst über die Programme dein E-Book oder auch das gedruckte Buch online zum Verkauf anbieten.

Vorteile:

  • Auch hier ist das Arbeiten im Grunde von überall möglich, solange eine stabile Internetverbindung vorliegt.
  • Du entschiedest, wann du schreibst und wann du Zeit in die Vermarktung deiner Bücher investierst.
  • Du brauchst dich nicht um Druck und Versand kümmern und kannst Plattformen für die Vermarktung nutzen – zum Beispiel Amazon.

Du bist dir nicht sicher, ob dieses Geschäftsmodell zu dir passt und möchtest mehr darüber erfahren? Dann melde dich noch heute zu dem Self-Publisher-Intensiv-Kurs an und erfahre hier, wie du dir als Autor ein erfolgreiches Business aufbaust.

Fazit

Du siehst – es gibt viele Bereiche, in denen du online zukünftig dein Geld verdienen kannst. Wichtig dabei ist, dass du den Markt vorher genau auscheckst und dein Business ständig an neue Trends anpasst. Nur so entwickelst du dich weiter und kannst den Interessen und Bedürfnissen deiner Zielgruppe dauerhaft gerecht werden.

Du hast noch Fragen zu einzelnen Bereichen. Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf oder hinterlasse einen Kommentar.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Arbeiten im Ausland mit mobilen Daten arbeiten - DWB-BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.